Allgemeine FAQs

Nachstehend findest du Antworten auf die Fragen, die uns am häufigsten gestellt werden. Wenn du neu bei Oura bist, ist dies der perfekte Einstieg. Im ersten Teil findest du Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen zur Einführung unseres neuesten Produkts – des Oura-Rings der 3. Generation. Im zweiten Teil beantworten wir allgemeine Fragen, die sowohl die Gen2-Modelle als auch das Gen3-Modell betreffen.

Sollte deine Frage hier nicht beantwortet werden, findest du weitere, ausführliche FAQ-Artikel auf unserer Website. Auch unser Team steht dir gern zur Verfügung. Solltest du im Hilfebereich nicht finden, was du suchst, kannst du uns hier kontaktieren.

Die häufigsten Fragen zum Ring der 3. Generation:

Welche Unterschiede bestehen zwischen einem Ring der 2. und einem Ring der 3. Generation? 

Von außen sehen die Oura-Ringe der 2. und 3. Generation gleich aus. Der Gen3-Ring ist jedoch mit komplett neuer Technologie ausgestattet, zum Beispiel mit weiterentwickelten LEDs und Temperatursensoren. Außerdem ist die Speicherkapazität des neuen Rings um das 32-fache größer als beim Ring der 2. Generation. Der Gen3-Ring ist nur in einem Design erhältlich: Heritage. Wir haben uns für das puristische Heritage-Design entschieden, weil es sich im Lauf der Zeit als das beliebteste erwiesen hat und gleichzeitig der Ursprung unserer Marke ist.

Dank der erweiterten Technologie bietet der Gen3-Ring viele neue Funktionen, unter anderem die Messung der Herzfrequenz tagsüber und beim Training, die Periodenvorhersage, eine erweiterte Schlafanalyse sowie die komplett neue Bibliothek wissenschaftlich fundierter Videos und Meditationssitzungen für dein Wohlbefinden. Weitere Infos zu den Unterschieden zwischen der 2. und 3. Generation sowie zu neuen Funktionen, die für den Gen3-Ring in der Zukunft geplant sind, findest du in diesem Artikel.

Icon_Error__2_.pngDer Oura-Ring der 3. Generation ist mit einer Oura-Mitgliedschaft verknüpft. Diese Mitgliedschaft benötigst du, um den Funktionsumfang der Gen3-Hardware vollumfänglich nutzen zu können. Die Oura-Mitgliedschaft gilt nur für Gen3-Ringe. Du benötigst keine Oura-Mitgliedschaft, wenn du weiterhin einen Gen2-Ring nutzen möchtest, und die Vorteile der Oura-Mitgliedschaft können mit einem Gen2-Ring nicht genutzt werden. Weitere Infos zur Oura-Mitgliedschaft und ihrem Leistungsumfang findest du hier

Warum ist die 3. Generation mit einer kostenpflichtigen Mitgliedschaft verknüpft? Kann ich den Ring der 3. Generation auch ohne die Mitgliedschaft nutzen?

Weitere Infos zur Oura-Mitgliedschaft findest du in unseren Häufig gestellten Fragen zur Oura-Mitgliedschaft. Der Ring der 3. Generation ist mit einer Mitgliedschaft im Monats-Abo verknüpft, damit wir den Anforderungen der Community gerecht werden und kontinuierlichen Mehrwert bieten können, indem wir regelmäßig neue, innovative Funktionen, relevante Inhalte, personalisierte Anleitungen und mehr freischalten. Außerdem unterstützen diese Einnahmen unsere Investitionen in klinische Studien zu den dringlichsten Gesundheitsproblemen, damit wir auch weiterhin das Potenzial unserer Technologie voll ausschöpfen können. Bitte beachte, dass die Oura-Mitgliedschaft nur für den Oura-Ring der 3. Generation gilt. Du benötigst keine Oura-Mitgliedschaft, wenn du weiterhin einen Ring der 2. Generation nutzen möchtest, und die Vorteile der Oura-Mitgliedschaft können mit einem Ring der 2. Generation nicht genutzt werden. 

Ohne eine Mitgliedschaft kannst du das Potenzial des Rings und der App nicht voll ausschöpfen. Daher erhalten alle neuen Mitglieder der Gemeinschaft eine kostenlose Probezeit von 6 Monaten, die beginnt, sobald sie ihren Ring zum ersten Mal mit der App verbinden.

Icon_Error__2_.png Ohne die Oura-Mitgliedschaft werden dir nur die drei Tagesbewertungen, der Akkuladestand, grundlegende Profilinformationen und die App-Einstellungen angezeigt. Alle Faktoren, individuellen Insights-Rückmeldungen, Funktionen und In-App-Inhalte sowie andere Bereiche und Optionen der Oura-App sind hingegen nicht verfügbar.

Icon_Tip__1_.png Wenn du bereits Mitglied der Oura-Gemeinschaft bist und das Angebot der lebenslangen Mitgliedschaft genutzt hast, gelten die angegebenen Abo-Gebühren für dich nicht.

Sind für die Oura-Ringe der 2. Generation weiterhin Support sowie Software- und Firmware-Updates verfügbar?

Wenn du derzeit mit einem Ring der Generation 2 Oura-Mitglied bist und nicht auf Gen3 upgraden möchtest, erhältst du weiter Produktsupport mit regelmäßigen Software- und Firmware-Updates.

Du kannst weiterhin alle derzeit für den Gen2-Ring verfügbaren Funktionen nutzen. Da sich die Versionen Gen2 und Gen3 jedoch auf technischer Ebene stark voneinander unterscheiden, könnte es sein, dass viele der neuen Funktionen aufgrund der Hardware-bedingten Einschränkungen (wie Sensoren, Speicherkapazität usw.) für Gen2 nicht verfügbar sind. Folgende neu angekündigte Funktionen, die in diesem Artikel beschrieben werden, sind aufgrund dieser Einschränkungen nur für Gen3 verfügbar:

  • Herzfrequenz tagsüber
  • Aktuelle Herzfrequenz
  • Regenerationszeit
  • Periodenvorhersage
  • Trainingsherzfrequenz
  • Erweiterter Algorithmus zur Schlafphasenerfassung
  • Messung der Sauerstoffsättigung im Blut (SpO2)
  • Geführte Audio-Sitzungen, Lernvideos und Diahows

Icon_Error__2_.png Nach der Einführung des Gen3-Rings sind für Gen2-Ringe nur noch ungeführte Sitzungen verfügbar. Dies liegt daran, dass alle bereits vorhandenen und neuen geführten Audio-Inhalte in die neue Bibliothek „Ressourcen“ der Oura-App aufgenommen werden. In der Bibliothek „Ressourcen“ findest du alle geführten Audio-Sitzungen, Lernvideos und Diashows, die wir mit der Gen3-Technologie und der damit verbundenen Oura-Mitgliedschaft zur Verfügung stellen. 

Wie lange dauert es, bis ich nach einer Vorbestellung meinen Oura-Ring der 3. Generation erhalte?

Ausführliche Informationen hierzu findest du in den Häufig gestellte Fragen (FAQs) zum Versand. Sobald du nach dem Kauf des Gen3-Rings die Bestellbestätigung von unserem Team erhalten hast, sollte dein neues Größenprobier-Set innerhalb von 7 Tagen bei dir eintreffen.

Nachdem du deine Größe bestimmt und mitgeteilt sowie die Bestätigungs-Mail von uns erhalten hast, wird der Oura-Ring innerhalb von 1 bis 2 Wochen geliefert.

Wie kann ich am besten von einem Oura-Ring der 2. Generation auf die 3. Generation upgraden?

Wenn du auf den neuen Oura-Ring der 3. Generation upgraden möchtest, nutze den persönlichen Rabatt-Link, den wir dir per E-Mail und als Benachrichtigung in der App gesendet haben. Wenn du den Oura-Ring nicht über diesen personalisierten Link kaufst, erhältst du den Rabatt nicht. Die personalisierten Rabatt-Links für das Upgrade sind bis zum 29. November 2021 gültig.

Alle aktuellen Gen2-Mitglieder sind zum Abschluss einer lebenslangen Oura-Mitgliedschaft berechtigt. Auch darum ist es wichtig, für das Upgrade auf die 3. Generation den personalisierten Rabatt-Link zu nutzen. Weitere Infos zur lebenslangen Mitgliedschaft findest du hier. Wenn du das Upgrade wie vorstehend beschrieben vornimmst, wird das Angebot für die lebenslange Oura-Mitgliedschaft im Bezahlvorgang angezeigt. Bitte nutze für die Bestellung des Gen3-Rings dieselbe E-Mail-Adresse, die auch deinem aktuellen Oura-Konto zugeordnet ist.

Allgemeine FAQs:

Wie läuft der Kaufprozess mit dem Größenprobier-Set ab?

Wenn du einen Oura-Ring kaufst, erhältst du zuerst ein kostenloses Größenprobier-Set. Ablauf des Kaufprozesses:

  1. Nachdem du den Kauf abgeschlossen hast, erhältst du per E-Mail eine Bestellbestätigung.
  2. Ferner erhältst du eine E-Mail mit der Versandbestätigung für das Größenprobier-Set.
  3. Das Größenprobier-Set wird innerhalb von 7 Tagen nach Erhalt der Versandbestätigung zugestellt.
  4. Teste mit dem Größenprobier-Set, welche Ringgröße dir am besten passt. Folge dazu der enthaltenen Anleitung!
  5. Gib deine Oura-Ringgröße online ein.
  6. Du erhältst per E-Mail eine Versandbestätigung für den Oura-Ring.
  7. Unter normalen Umständen erhältst du den Oura-Ring innerhalb von rund zwei Wochen nach der Versandbestätigung.

Icon_Error__2_.png Aufgrund der hohen Nachfrage nach den Oura-Ringen der 3. Generation kann die Lieferzeit je nach Produktverfügbarkeit 2 bis 3 Wochen betragen. Außerdem hängt die Lieferzeit davon ab, wohin wir den Ring versenden.

Wichtige Hinweise:

  • Durch das Anprobieren mit dem Größenprobier-Set findest du deine ideale Ringgröße, die optimalen Tragekomfort und Messgenauigkeit gewährleistet. Da die Größen der Oura-Ringe von den US-amerikanischen und internationalen Standardgrößen abweichen, ist es wichtig, dass du mit dem Probier-Set die passende Größe ermittelst, bevor du sie online eingibst. Wir möchten, dass du mit Oura rundum zufrieden bist, und dies beginnt mit einer perfekten Passform und zuverlässigen Messergebnissen.
  • In dem Größenprobier-Set findest du eine schrittweise Anleitung sowie einen Link und einen QR-Code, die zu einem kurzen Anleitungsvideo führen. Das Video kannst du auch hier anschauen. Außerdem enthält sie einen Link zu der Seite, auf der du deine Ringgröße online eingeben kannst.
  • Weitere Informationen dazu findest du in unserem Artikel Tipps zur Ermittlung der Oura-Ringgröße, der am Ende auch bewährte Vorgehensweisen enthält.

Mit welchen Geräten und Betriebssystemen ist die Oura-App kompatibel?

Die Oura-App wird auf iOS-Geräten ab Apple iOS 13 sowie Android-Geräten ab Android 8.0 mit Google Play-Diensten unterstützt. Das Gerät muss außerdem Bluetooth 4.0 unterstützen. Weitere Informationen zur Gerätekompatibilität von Oura findest du hier.

Können die Oura-Daten mit Apple Health oder Google Fit synchronisiert werden?

Ja! iOS-NutzerInnen können ihre Oura-Konten mit Apple Health verknüpfen und Android-NutzerInnen können ihre Oura-Konten mit Google Fit verbinden. Durch die Synchronisierung mit diesen Plattformen kannst du alle Trainingseinheiten, deine Aktivität und deine Gesundheitsdaten an einem zentralen Ort zusammenführen. Weitere Infos dazu findest du in unseren Artikeln zur Verknüpfung mit Apple Health und Google Fit.

Wie lange hält eine Akkuladung des Oura-Rings?

Bei voller Aufladung hält der Akku des Oura-Rings 4 bis 7 Tage. Dies hängt vom Alter des Rings ab und davon, wie häufig du tagsüber Messungen und Echtzeitfunktionen (beispielsweise die Erfassung von Schlafpausen) nutzt oder z. B. Einschlafklängen lauschst. Wie du die Betriebsdauer und die Lebensdauer des Akkus maximieren kannst, erläutern unsere Tipps und bewährten Vorgehensweisen.

Ist der Oura-Ring wasserdicht?

Der Oura-Ring ist bis zu einer Tiefe von 100 Metern wasserdicht.

Dieser Wert gilt für einen normalen Gebrauch. Das heißt, du kannst ihn zum Beispiel beim Freizeittauchen (Schnorcheln) tragen. Wir raten davon ab, den Ring beim Gerätetauchen zu tragen oder ihn länger als 12 Stunden unter Wasser zu verwenden.

Kann der Oura-Ring COVID-19 erkennen?

Der Oura-Ring ist kein Medizinprodukt und nicht dafür ausgelegt, bestimmte Erkrankungen oder Gesundheitszustände zu diagnostizieren, zu behandeln, zu überwachen oder ihnen vorzubeugen.

Viele Mitglieder der Oura-Gemeinschaft haben uns allerdings berichtet, dass sie mit dem Oura-Ring Symptome von COVID-19 frühzeitig bemerkt und nach der Diagnose ihren Gesundheitszustand beobachtet haben.

Eine groß angelegte TemPredict-Studie von Oura, die an der University of California in San Francisco (UCSF) durchgeführt wurde, ergab, dass die konstante Messung der Körpertemperatur eine wirksame Überwachung von Fieber und die Früherkennung von Erkrankungen ermöglicht. Bei einer Untersuchung der UCSF von 50 COVID-19-Fällen haben die Temperaturdaten des Oura-Rings bei 76 % der Teilnehmenden bereits vor dem Auftreten von Krankheitssymptomen auf Anzeichen von Fieber hingewiesen, weil die Körpertemperatur der betreffenden Personen von ihren normalen Mustern abwich. Weitere Infos zu dieser Studie findest du hier. Wie du Oura nutzen kannst, um Krankheitsverläufe zu beobachten, liest du hingegen hier.

Erkennt Oura den Wechsel von Zeitzonen?

Ja, der Oura-Ring wird mit der Lokalzeit deines Geräts synchronisiert, sobald in der neuen Zeitzone die Bluetooth-Verbindung zwischen Ring und App hergestellt wird.

Vergewissere dich dabei bitte, dass: (1) Bluetooth an deinem Mobilgerät aktiviert ist (2) der Ring und die App korrekt verbunden sind (3) das Betriebssystem deines Geräts die Zeitzone aktualisiert hat.

Was ist der eingeschränkte Modus?

Der eingeschränkte Modus schützt deine Daten für den Fall, dass eine unbefugte Person in den Besitz deines Oura-Rings gelangt und versucht, diesen mit einem anderen Gerät zu koppeln.

Wenn dich die Oura-App benachrichtigt, dass der eingeschränkte Modus aktiviert wurde, musst du deinen Ring auf die Werkseinstellungen zurücksetzen, um ihn weiter nutzen zu können.

Der eingeschränkte Modus kann auch aktiviert werden, wenn du versuchst, den Ring mit einem neuen Gerät zu koppeln, ohne ihn vorher auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt zu haben. Verbinde deinen Ring am besten nicht mit mehreren Mobilgeräten gleichzeitig und wenn du das Gerät wechseln möchtest, setze den Ring zuerst auf die Werkseinstellungen zurück.

Was bedeutet das Kronensymbol?

Alle Tage, an denen dein Schlafwert, deine Tagesformbewertung oder deine Aktivitätsbewertung den Wert 85 erreicht oder überschreitet, werden in deinem Oura-Kalender mit einer Krone markiert. Wenn es dir gelingt, an einem Tag bei mehr als einer Bewertung 85 zu erreichen oder zu überschreiten, wird die entsprechende Anzahl der Punkte unter der Krone farblich markiert. Tippe zum Öffnen der Kalenderansicht oben in der Startansicht Icon_Home.png auf „Heute“.

Weitere Infos zu den Bewertungen und deren Einflussfaktoren sowie Tipps, wie du mehr Kronen erhalten kannst, findest du in diesem Artikelbereich.

Kann ich meinen Oura-Ring auch nur nachts tragen?

Ja. Allerdings entgehen dir so die nützlichen Aktivitätsbewertungen, die andernfalls in die anderen Bewertungen einfließen würden, und das Gesamtbild könnte dadurch unvollständig erscheinen.

Je mehr du den Oura-Ring trägst, desto genauer ist das Gesamtbild von dir, das Oura ermittelt und sich in relevanten Daten und Erkenntnissen widerspiegelt. Da Oura individuell auf dich abgestimmt ist, empfehlen wir allen Oura-Mitgliedern, ihre Ringe rund um die Uhr zu tragen, um die höchstmögliche Genauigkeit und Personalisierung zu erzielen.

In der 3. Generation sind dein Ring und die App mit zahlreichen neuen Funktionen ausgestattet, die du optimal nutzen kannst, wenn du deinen Ring rund um die Uhr trägst. Dazu zählen die Herzfrequenzmessung rund um die Uhr, die Periodenvorhersage sowie der komplett neue Ressourcen-Bereich in der Oura-App, in dem du geführte Meditationen, wissenschaftlich fundierte Lernvideos sowie individuelle Tipps findest, wie du auf der Grundlage deiner Körpersignale gesunde Gewohnheiten etablieren kannst.

Kann ich meinen Oura-Ring beim Training tragen?

Ja, du kannst deinen Oura-Ring immer tragen, wenn du deine Trainingseinheiten und Bewegungsroutinen absolvierst. Oura kann sogar mehr als 40 Aktivitätstypen automatisch erkennen, wie zum Beispiel HIIT, Yoga oder Gartenarbeit – ohne dass du in der App etwas eingeben musst.

Lediglich das Tragen des Rings beim Heben schwerer Gewichte empfehlen wir nicht, weil dadurch die Oberfläche zerkratzt werden könnte.

Hat Oura einen Smart Alarm?

Der Oura-Ring hat keinen Smart Alarm und gibt auch keine akustischen, visuellen, Vibrations- oder sonstigen Signale aus.

Wenn du möchtest, kann Oura folgende Benachrichtigungen ausgeben.

  • Erinnerungen, den Ring aufzuladen, wenn der Akkustand niedrig ist
  • Bewegungserinnerungen, wenn du dich 50 Minuten nicht bewegt hast
  • Erinnerungen, dich zwei Stunden vor deiner idealen Schlafenszeit (ermittelt auf der Grundlage deiner besten Schlafdaten) zu entspannen
  • Status deines Aktivitätsfortschritts im Verlauf des Tages
  • Verfügbarkeit neuer Insights-Analysen auf der Grundlage deiner persönlichen Trends und Fortschritte bei Schlaf, Erholung und Aktivität

Hier kannst du diese Benachrichtigungen einstellen: Öffne oben links in der Startansicht das Hamburger-Menü. Icon_Home.png Tippe dort auf „Einstellungen“, dann auf „Benachrichtigungen“ und aktiviere oder deaktiviere die entsprechenden Optionen.

Wie kann ich einen verlorenen Ring wiederfinden?

Wenn du deinen Ring verloren hast und der Akku nicht leer ist, kannst du versuchen, ihn mit der App Find My Bluetooth Device zu finden. Alternativ kannst du auch hier unser Team kontaktieren, das dir gern weiterhilft.

Hast du einen Ring gefunden?

Wenn du einen Oura-Ring gefunden hast, wende dich bitte hier an uns, damit wir den/die rechtmäßige(n) Eigentümer/in ermitteln können.

Was sollte ich tun, wenn ich meinen Ring eine Weile nicht tragen möchte?

Wenn du deinen Oura-Ring für mehr als zwei Wochen nicht tragen möchtest, empfehlen wir dir, ihn in den Energiesparmodus zu versetzen, um den Akku zu schonen.

Wie du den Energiesparmodus aktivieren kannst, liest du hier. Achtung: Wenn du deinen Oura-Ring für einen längeren Zeitraum (mehr als zwei Wochen) ungenutzt lässt, ohne den Energiesparmodus zu aktivieren, kann dies die Lebensdauer und die Leistung des Akkus beeinträchtigen. Da Akkus als Verschleißteile des Produkts gelten, sind sie von der Sachmängelhaftung von 1 bis 2 Jahren (je nach Ringmodell und Region) ausgeschlossen.

Wie kann ich feststellen, welcher Generation mein Oura-Ring angehört? 

Falls du nicht sicher bist, welche Ring-Generation du hast, tippe auf das AkkusymbolIcon_Ring_Battery.png in der oberen rechten Ecke der StartansichtIcon_Home.png und wische dann nach links. Du findest die Angabe unter „Modell und Größe“ direkt unter der Abbildung des Rings.

Wenn du mehrere Oura-Ringe besitzt (z. B. nach einem Upgrade auf eine neue Generation oder ein neues Modell), kannst du die Ringe wie nachstehend beschrieben unterscheiden. Dies kann zum Beispiel hilfreich sein, wenn das Modell und die Ausführung deines Gen2- und Gen3-Rings identisch sind. 

  1. Setze einen der Ringe auf das Ladegerät und sieh in der Oura-App nach, ob er geladen wird.
  2. Nachdem die Verbindung zum Laden hergestellt ist, tippe auf das Akkusymbol Icon_Ring_Battery.png in der oberen rechten Ecke der Startansicht Icon_Home.png und wische nach links. Hier ist die Generation im Bereich „Modell und Größe“ direkt unter der Abbildung des Rings angegeben.
  3. Wiederhole den Vorgang mit dem anderen Ring.
War dieser Beitrag hilfreich? 212 von 614 fanden dies hilfreich
Zurück zum Anfang