Produktsicherheit und Nutzung

In diesem Leitfaden findest du bewährte Vorgehensweisen und wichtige Hinweise für die Nutzung deines Oura-Rings sowie Sicherheitsinformationen und die Produktdaten.

Allgemeine Verwendung
Speicherkapazität
Akku und Laden
Pflege und Wartung
Was, wenn der Ring festsitzt?
Sicherheitsinformationen
Informationen zu elektrischen Feldern
„Proposition 65“-Warnhinweis
Produktdaten
Werkstoffe der Außenseite
Werkstoffe der Innenseite
Konnektivität
Sonstige Daten


Allgemeine Verwendung

Du kannst deinen Oura-Ring rund um die Uhr tragen. Er ist für ganztägigen Tragekomfort konzipiert.

Wir raten davon ab, den Oura-Ring neben anderen Ringen zu tragen, da dies den Tragekomfort beeinträchtigt und zu Kratzern führen kann.

Wir empfehlen dir, den Oura-Ring an der nichtdominanten Hand zu tragen. Auf diese Weise wird Reibung (und Kratzer am Ring) begrenzt, die beim Greifen von Gegenständen und Berühren von Flächen entstehen können.

Der Oura-Ring ist wasserdicht bis zu einer Wassertiefe von 100 m. Die Wasserdichtigkeit gilt für die normale Verwendung, was bedeutet, dass du ihn beim Schwimmen, Baden oder Schnorcheln tragen kannst. Wir raten davon ab, den Ring beim Gerätetauchen zu tragen oder ihn länger als 12 Stunden unter Wasser zu verwenden.

Temperaturen, die für deine Haut nicht zu heiß oder zu kalt sind, sind es auch nicht für deinen Oura-Ring. Das Tragen in Whirlpools, Saunen, Eisbädern oder Kryotherapietanks ist kein Problem. Die Betriebstemperatur des Oura-Rings reicht von -10 °C bis +52 °C.

Das nahtlose Innenformteil deines Rings ist nicht allergen und nichtmetallisch.

Oura verwendet Datenverschlüsselung, die das sichere Koppeln deines Rings und deiner App sicherstellt. Das bedeutet, dass deine personenbezogenen Daten geschützt sind, sollte jemand deinen Ring unbefugt in seinen Besitz bringen.

Die Oura-App ist im App Store und auf Google Play erhältlich. Informationen über die Gerätekompatibilität findest du hier. Automatische Aktualisierungen der Ring-Firmware werden direkt von der Oura-App aus durchgeführt.

Wenn du einen alten Ring nicht mehr verwendest, bitten wir dich, ihn auf die Werkseinstellungen zurückzusetzen. Anschließend kannst du ihn an einen Freund/eine Freundin oder jemand anderen weitergeben, sofern er noch in gutem Zustand ist. Führe ihn anderenfalls einer neuen Verwendung zu oder entsorge den Ring mitsamt internem Akku gemäß den vor Ort geltenden Gesetzen und Bestimmungen. Möglicherweise ist eine gesonderte Entsorgung erforderlich. Das Ladegerät ist ein Elektrogerät, weshalb die vor Ort geltenden Vorschriften für das Recycling von Elektroschrott befolgt werden müssen.


Speicherkapazität

Wir empfehlen, den Oura-Ring täglich mit der Oura-App zu synchronisieren. Der Oura-Ring kann jedoch Daten von bis zu 3 Wochen speichern – je nach Art und Häufigkeit der Nutzung. Das heißt, der Ring kann bis zu 3 Wochen Daten erheben, ohne mit dem Mobilgerät synchronisiert zu werden. Dies gilt zum Beispiel, wenn du den Flugzeugmodus über einen längeren Zeitraum aktiviert lässt.

Allerdings kann der Flugzeugmodus maximal 7 Tage aktiviert gelassen werden. Der Grund dafür ist, dass der Flugzeugmodus automatisch deaktiviert wird, sobald du den Ring auf das Ladegerät setzt. Sobald der Flugzeugmodus auf diese Weise deaktiviert wurde, beginnt während des Ladens die Datensynchronisierung zwischen Ring und App. Wenn du den Flugzeugmodus über einen längeren Zeitraum aktiviert lassen möchtest, solltest du den Ring trotzdem alle paar Tage aufladen, damit die Akkuleistung und die tägliche Nutzung optimiert werden. Aktiviere den Flugzeugmodus einfach nach dem Laden wieder. Eine Anleitung findest du in diesem Artikel.


Akku und Laden

Wiederaufladbarer LiPo-Akku mit 15 mAh (US6) bis 22 mAh (US13), nicht austauschbar.

Ein vollständig aufgeladener Ring funktioniert durchschnittlich 4 bis 7 Tage. Dies hängt vom Alter des Rings ab und davon, wie häufig du tagsüber Messungen und Echtzeitfunktionen nutzt und z. B. Einschlafklängen lauschst. Wie du die Betriebsdauer und die Lebensdauer des Akkus maximieren kannst, erläutern unsere Tipps und bewährten Vorgehensweisen.

Das vollständige Aufladen kann je nach Ausgangsladezustand zwischen 20 und 80 Minuten dauern.

Der Ring wird über den Kontakt mit dem Ladegerät aufgeladen, das sich im Lieferumfang befindet.

Es wird das Aufladen bei Raumtemperatur empfohlen. Das Ladegerät ist nicht wasserfest und nur für den Gebrauch in Innenräumen bestimmt. Bewahre das Ladegerät nicht in Feuchträumen wie dem Badezimmer auf und verwende es dort auch nicht.

Stromkabel des Ladegeräts/Spannung: USB-Anschluss Typ C USB- Nennspannung 5 V. Das Ladekabel ist für eine externe 5-V-Gleichstromversorgung vorgesehen, die der Norm IEC 62368-1 entspricht. Die dem Gerät zur Verfügung stehende Leistung darf nach 3 Sekunden 15 W nicht überschreiten.

Das Ladegerät entspricht der internationalen Sicherheitsnorm EN/IEC 62368-1 für ICT- und AV-Geräte.


Pflege und Wartung

Um deinen Oura-Ring zu reinigen, kannst du ihn mit etwas mildem Geschirrspülmittel und Wasser abspülen. Trockne deine Hand und den Oura-Ring gründlich ab, bevor zu den Ring wieder ansteckst.

Die Verwendung von Händedesinfektionsmittel ist sicher.

Wenn du besondere Regeln zum Händewaschen einhalten musst, kannst du die gleichen Schritte wie bei anderem Schmuck befolgen und deinen Ring abnehmen, während du deine Hände schrubbst, und den Ring separat reinigen.

Vermeide es, den Ring beim Krafttraining mit Geräten, beim Arbeiten mit einer Schaufel oder anderen schweren Werkzeugen oder beim Tragen schwerer Gegenstände aus Metall, Keramik oder Stein zu tragen. Vermeide es außerdem, den Ring neben anderen Ringen oder Gegenständen aus Metall, Keramik, Stein oder Diamanten zu tragen. Der Oura-Ring kann zerkratzt werden und kann seinerseits weicheren Metallschmuck oder andere Gegenstände zerkratzen, die in engem Kontakt mit dem Ring stehen, wie z. B. Handyhüllen-Beschichtungen aus Gold, Silber oder Aluminium. Manche Keramikhüllen mit weicher Beschichtung können ebenfalls verkratzt werden.

Setze den Ring nicht über längere Zeit Hitze aus.

Durchsteche den Oura-Ring oder seinen Akku nicht.


Tipps zum Entfernen eines festsitzenden Rings

Die Dicke der Finger kann im Verlauf des Tages und der Nacht sowie je nach konsumierten Speisen und Getränken, anstrengender sportlicher Betätigung und Höhenveränderungen variieren. Dann kann es schwierig sein, den Ring vom Finger zu ziehen.

Wenn der Ring festsitzt, gehe wie folgt vor:

  • Befeuchte den Finger mit kaltem Wasser und milder Seife und ziehe den Ring mit langsamen Drehbewegungen vom Finger.
  • Halte die Hand hoch (über Herzhöhe), bis der Blutdruck fällt, und versuche den Ring dann abzustreifen. 

Hole dir in Notfällen oder bei Beschwerden ärztliche Hilfe, wenn du den Ring nicht selbst entfernen kannst.


Sicherheitsinformationen

Bitte beachte, dass die Oura-Dienste nicht dazu bestimmt sind, Krankheiten oder medizinisch relevante Zustände zu diagnostizieren, zu behandeln, zu heilen oder ihnen vorzubeugen. Die Informationen und Anregungen der Oura-Dienste haben lediglich Informationscharakter und können die Dienstleistungen von Ärzten oder anderen medizinischen Fachkräften nicht ersetzen. Hole in jedem Fall ärztlichen Rat ein, wenn du Fragen zu einem medizinisch relevanten Zustand oder zu Veränderungen hast, die du aufgrund der Informationen oder Anregungen der Oura-Dienste an deinen Schlaf- oder Aktivitätsgewohnheiten vornehmen willst. Ignoriere wegen etwas, das du in den Oura-Diensten gelesen hast, keine ärztlichen Anweisungen und schiebe deswegen keine Arztbesuche hinaus.

Oura ist nicht verantwortlich für Gesundheitsprobleme, die auf Informationen oder Anregungen der Oura-Dienste zurückzuführen sein könnten. Wenn du aufgrund der Informationen der Oura-Dienste Änderungen an deinen Schlaf- oder Aktivitätsgewohnheiten vornimmst, tust du dies auf eigene Gefahr. Es ist wichtig, auf die Reaktionen des eigenen Körpers zu achten. Wenn du beispielsweise unerwartete, wiederholte oder anhaltende Schmerzen, Erschöpfung oder Beschwerden aufgrund der Veränderungen der Schlaf- und Aktivitätsgewohnheiten verspürst, solltest du ärztlichen Rat einholen, bevor du diese Veränderungen beibehältst. Die Informationen und Anregungen der Oura-Dienste können irreführend sein, wenn deine Körperfunktionen und -reaktionen aufgrund von medizinisch relevanten Zuständen oder seltenen natürlichen Abweichungen signifikant von den Durchschnittswerten in der Bevölkerung abweichen.

Bewahre den Ring außerhalb der Reichweite von Kindern auf. Dieses Produkt ist nicht für Personen unter 18 Jahren bestimmt. Hole unverzüglich ärztlichen Rat ein, wenn ein Kind den Ring verschluckt hat oder du dies vermutest.

Der Oura-Ring besitzt Leuchtdioden (LEDs), die Infrarot- (IR), rotes und grünes Licht aussenden. Von diesen Leuchten geht keine Gesundheitsgefahr aus.

Bitte vermeide es beim Tragen des Oura-Rings, Batterien/Akkus zu handhaben oder mit Geräten zu arbeiten, in deren Mechanismus Batterien/Akkus enthalten sind. In bestimmten Fällen, in denen sowohl die Kathode als auch die Anode einer anderen Batterie den Ring berühren, besteht die Gefahr eines Kurzschlusses, ähnlich wie bei herkömmlichen Metallringen. Dies kann zu einem potenziell gefährlichen Stromschlag führen. Bitte ergreife geeignete Vorsichtsmaßnahmen, um diese Situationen zu vermeiden.

Wenn die Haut an deinem Finger aufgrund des Rings oder eines anderen Oura-Produkts gerötet oder gereizt erscheint, nimm das Produkt sofort ab. Wenn die Symptome länger als 2 bis 3 Tage anhalten, nachdem du das Oura-Produkt abgenommen hast, wende dich an einen Dermatologen.

Bitte sei vorsichtig, wenn du schwere Gegenstände bewegst, während du den Ring trägst, denn der Ring könnte sich in festen Strukturen verfangen. 


Informationen zu elektromagnetischen Feldern (EMF)

Der Oura-Ring ist ein Bluetooth Smart®-Gerät der Klasse 2. Bluetooth ist nur während einer sehr geringen Zeit des Tages aktiv (weniger als 1 %). Daten werden kontinuierlich übertragen, wenn der Ring mit der App synchronisiert wird und während Firmware-Aktualisierungen.

Der Grenzwert für die Spezifische Absorptionsrate (SAR) liegt bei einem Gerät wie dem Oura-Ring bei 2,0 W/kg für den Kopf und den Körper. Der SAR-Wert des Oura-Rings liegt bei 0,0003 W/kg. Zum Vergleich: Alle in den USA vertriebenen Mobiltelefone haben einen SAR-Wert von maximal 1,6 W/kg.

Du hast jederzeit die Möglichkeit, den Flugzeugmodus zu aktivieren, um die von deinem Ring erzeugten EMF zu beseitigen.


Proposition 65“-Warnhinweis

WARNUNG: Dieses Produkt kann Chemikalien enthalten, die nach Einschätzung des US-Bundesstaates Kalifornien Geburtsschäden oder Schäden der Reproduktionsgesundheit verursachen können.

Weitere Informationen über die Chemikalien auf der Proposition-65-Liste findest du unter: https://www.p65warnings.ca.gov/


Produktdaten

Werkstoffe der Außenseite

  • Titan mit PVD-Beschichtung (PVD = physikalische Gasphasenabscheidung) in der Farbe Gold. Titan mit PVD-Beschichtung in der Farbe Silber. Titan mit diamantähnlicher Kohlenstoffbeschichtung (DLC) bei anderen Modellen.

Werkstoffe der Innenseite

  • Nicht allergenes, nichtmetallisches, nahtloses Innenformteil. Für medizinische Anwendungen zugelassene, BPA-freie Innenfläche.
  • Stoßfestigkeit und Verbindung zwischen Leiterplatte und Gehäuse des Rings.

Konnektivität

  • Bluetooth Low Energy (Bluetooth Smart®)
  • EMF-sicher und mit aktivierbarem Flugzeugmodus
  • FCC-zertifiziert

Sonstige Daten

  • Breite: 7,9 mm
  • Dicke: 2,55 mm – die Stärke eines Traurings
  • Gewicht: 4 bis 6 Gramm (je nach Ringgröße) – leichter als normale Schmuckringe
War dieser Beitrag hilfreich? 4320 von 4464 fanden dies hilfreich
Zurück zum Anfang