Deine Oura-Daten exportieren und teilen

Wenn du deine Oura-Daten exportierst, kannst du deine Schlaf-, Tagesform- und Aktivitätsdaten in Tabellenform vergleichen und die Insights-Rückmeldungen übersichtlich nach Datum ordnen. 

Du kannst deine Oura-Daten mit Oura on the Web als CSV-Datei herunterladen. Folge dazu der nachstehenden Anleitung.

Am Ende dieses Artikels findest du weitere Optionen, wie du deine Oura-Daten teilen kannst, wenn du sie nicht als CSV-Datei herunterladen möchtest. 


Deine Oura-Daten in eine CSV-Datei exportieren

  1. Melde dich mit deinen Zugangsdaten für das Oura-Konto bei Oura on the Web an.
  2. Wähle im Menü auf der linken Seite „Trends Icon_Trends__1_.png aus.
  3. Wähle den gewünschten Datumsbereich über das Dropdown-Menü 8385D5D9-05A0-4106-96C8-2A573B72D75F_4_5005_c.jpeg in der Mitte der Zeitleiste oben auf der Seite aus.
  4. Du kannst den Datumsbereich auch anpassen, indem du mit der Maus klickst und den Mauszeiger über den Teil der visuellen Daten in der Zeitleiste ziehst, den du exportieren möchtest (siehe die nachfolgende Abbildung). 
  5. Entscheide als Nächstes, welche Oura-Messparameter du vergleichen möchtest, indem du sie links und rechts vom Diagramm auswählst. Du findest die Dropdown-Menüs 8385D5D9-05A0-4106-96C8-2A573B72D75F_4_5005_c.jpeg oben links und oben rechts neben dem Diagramm.
    • Wenn du mehr als zwei Messparameter auf einmal exportieren möchtest, empfehlen wir stattdessen diese Methode:
    • Wähle oben rechts auf der Seite „Download Data“ (Daten herunterladen) und dann entweder (1) „Select all“ (Alles auswählen) für einen vollständigen Export aller deiner Datenpunkte zu Schlaf, Tagesform und Aktivität oder (2) wähle die Messwerte, die du herunterladen möchtest, einzeln aus. Du kannst so viele hinzufügen, wie du möchtest. 

A70CB003-F770-4966-A5F5-486E69907F62.png

  1. Alle zu exportierenden Messparameter werden im Pop-up-Fenster angezeigt. Wenn du in Schritt 4 die erste Anleitung befolgt hast, kannst du über das Dropdown-Menü weitere Messparameter hinzufügen oder „Select all“ (Alle auswählen) wählen.

05056C90-0FAF-412B-A755-7219D28BFC7D.png

  1. Klicke schließlich auf „Download Icon_Checkmark_Large__2_.png“ (Herunterladen), um deine Daten zu exportieren. 

5BFF830A-B75E-46BB-A38B-DDE632E3637E.png


Wann sich der Export in eine CSV-Datei anbietet

Der Export in eine CSV-Datei aus Oura on the Web kann nützlich sein, wenn du deine Oura-Daten genau analysieren möchtest. Vielleicht möchtest du wissen, wie zwei Messparameter (z. B. Inaktivitätszeit und Tiefschlafdauer) langfristig miteinander korrelieren. Wenn du dir deine Oura-Daten in Tabellenform ansiehst, kannst du die einzelnen Datenpunkte direkt nebeneinander vergleichen. Das Herunterladen deiner Oura-Daten in eine CSV-Datei ermöglicht zudem die Analyse in einem anderen Softwareprogramm, in das die Datei hochgeladen wird. 

Das Exportieren deiner Daten ist außerdem nützlich, wenn du deine Oura-Rückmeldungen an Dritte weitergeben möchtest, z. B. an einen Arzt, Gesundheitsdienstleister, Ernährungsberater, Therapeuten oder Trainer. Nachfolgend findest du weitere Möglichkeiten, wie du deine Oura-Daten bei Bedarf erfassen und weitergeben kannst.   

Informationen über Oura on the Web und darüber, wie du die Website am besten nutzt, findest du in diesem Artikel.


Deine Daten teilen

Wenn du deine Oura-Daten an andere weitergeben möchtest, findest du hier weitere Möglichkeiten (neben dem Export in eine CSV-Datei):

*Hinweis: Die folgenden Vorschläge haben als Ergebnis ein Bild, das geteilt werden kann. 

Du kannst zusätzlich Oura-Sticker verwenden, um deine Daten wie eine Geschichte zu illustrieren. Du kannst Oura-Daten eines beliebigen Tages für einen oder mehrere Messparameter einem Hintergrund deiner Wahl hinzufügen. Den Tag wählst du im Kalender der App aus und das daraufhin erstellte Bild speicherst du auf deinem Gerät ab. Über den obigen Link gelangst du zu einer Schritt-für-Schritt-Anleitung.  

Erstelle ein Bildschirmfoto. Du kannst deine Daten in Oura on the Web mit der integrierten Trendfunktion bearbeiten, um die Ansicht und die Messparameter zu erfassen, die du teilen möchtest. Indem du weitere Diagramme hinzufügst, kannst du mehrere Vergleiche erstellen. Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für diese Methode findest du im Abschnitt „Wie verwende ich Trends?“ dieses Artikels. Sobald du deine Daten wie gewünscht angeordnet hast, kannst du ein oder mehrere Bildschirmfotos von deinem Browser aus machen.

  • Wenn du einen Mac verwendest, drücke Command + Shift + 4 und ziehe, um die gewünschte Ansicht zu aufzunehmen, und lass die Tasten danach los. Dein neues Bildschirmfoto wird automatisch auf deinem Desktop gespeichert. 
  • Wenn du einen PC verwendest, drücke die Taste Druck/S-Abf oben rechts auf der Tastatur, um den gesamten Bildschirm aufzunehmen. Oder drücke Alt + Druck/S-Abf, um nur das Fenster aufzunehmen, in dem du aktuell arbeitest. In beiden Fällen wird das Bild in die Zwischenablage kopiert. Drücke anschließend die Tastenkombination Strg + V, um das Bild in Paint, Word oder ein anderes Bildbearbeitungsprogramm einzufügen und ggf. zu „bereinigen“. Speichere es danach. 
War dieser Beitrag hilfreich? 169 von 242 fanden dies hilfreich
Zurück zum Anfang