Schlafenszeit und Aufstehzeit ändern

Du kannst deine Schlafenszeit oder Aufstehzeit in der Ansicht „Schlaf“ ändern Icon_Moon.png, nachdem du aufgestanden bist, sofern du der Ansicht bist, dass sie ungenau ist.

Bitte beachte, dass es in diesem Artikel nicht um die Empfehlung zur Schlafenszeit (oder ideale Schlafenszeit) geht. Die Empfehlung hängt von deinen im Laufe der Zeit erhobenen Schlafdaten ab und kann nicht bearbeitet werden.

In diesem Artikel erfährst du, wie Oura das Zeitfenster für deine ideale Schlafenszeit bestimmt.

Deine Schlafenszeit und Aufstehzeit bearbeiten

Gehe wie nachfolgend beschrieben vor, um deine Schlafenszeit oder Aufstehzeit zu bearbeiten:

1. Öffne die Ansicht „Schlaf“ Icon_Moon.png und tippe auf das Symbol Icon_Adjust.png über den Schlafphasen.

Edit_Your_Bedtime_1_GER.png

2. Ziehe die Schieberegler, um deine Schlafenszeit bzw. Aufstehzeit anzupassen. Tippe anschließend auf „Fertig”..

Edit_Your_Bedtime_2_GER.png

Was du beachten solltest

  • Du kannst Schlafzeiträume nur verkürzen, nicht verlängern. Normalerweise versteht unser Körper besser als unser Verstand, wie gut die Schlafeffizienz war, weshalb diese Anpassung nicht zulässig ist.
  • Durch die Änderung des Schlafzeitraums werden die Rückmeldungen zu deinem Schlaf und deiner Tagesform für den betreffenden Tag beeinflusst.
  • Schlafdaten, die älter als 3 Tage sind, können nicht mehr bearbeitet werden.
  • Oura zeigt detaillierte Schlafphasen für Schlafzeiträume von mindestens 3 Stunden an. Daher beträgt auch die Mindestdauer eines manuell bearbeiteten Schlafzeitraums 3 Stunden. Du kannst die Gesamtschlafzeit also nicht auf weniger als 3 Stunden ändern. Das liegt daran, dass Oura mindestens zwei vollständige Schlafzyklen benötigt, die in der Regel jeweils 1,5 Stunden betragen, um dir genaue und aussagekräftige Erkenntnisse zu liefern.
War dieser Beitrag hilfreich? 270 von 625 fanden dies hilfreich
Zurück zum Anfang