Live-Herzfrequenz verwenden

Erfasse deine Herzfrequenz in Echtzeit mit einer der führenden Funktionen von Oura, der Live-Herzfrequenz. 

Live-Herzfrequenz ist nur auf dem Oura Ring der Gen3 verfügbar, sowohl für iOS als auch für Android.

Diese Themen werden nachfolgend erläutert:

• Was ist das?

• Funktionsweise

• Erste Schritte!

• Was ist zu beachten?

Was ist die Tagesherzfrequenz?

Mit der Live-Herzfrequenz kannst du deinen Körper zu jeder Tageszeit überprüfen. Ein einfaches Antippen gibt dir sofortiges Feedback zu deiner Herzfrequenz im aktuellen Moment. Live-Herzfrequenz ist eine Komponente der Tagesherzfrequenz und kann über deine Tagesherzfrequenz-Home-Karte aufgerufen werden.

So funktioniert die Live-Herzfrequenz

Oura misst deine Herzfrequenz in Echtzeit mit Hilfe der grünen LEDs, die im Inneren deines Oura Rings der Gen3 verborgen sind. Unsere grünen LEDs ermöglichen es deinem Ring, Messungen mit der PPG-Technologie (Photoplethysmographie) mit einer Frequenz von 50 Hz durchzuführen.

Bei der PPG-Technologie wird ein Licht auf die Hautoberfläche gestrahlt. Wenn dieses Licht deine Blutgefäße erreicht, wird ein Teil des Lichts auf einen Fotodetektor zurück reflektiert. Die Intensität des zurückgeworfenen Lichts erfasst die Blutmenge in deinem Blutgefäß in Form einer Wellenform.

Je nach Farbe des verwendeten Lichts können verschiedene biometrische Daten durch ihre einzigartigen Wellenformen erfasst werden. Wenn zum Beispiel deine Blutgefäße erweitert sind, wird mehr grünes Licht absorbiert als wenn sie sich zusammenziehen. Dank dieses Phänomens kann dein Puls genau gemessen werden. 

Um eine genaue Pulsmessung zu erhalten, musst du dich relativ ruhig verhalten, damit die Live-Herzfrequenz die volle 10-Sekunden-Messung durchführen kann. Wenn Oura zu viel Bewegung erkennt, ist deine Live-Herzfrequenz nicht verfügbar. Unten, unter „Was ist zu beachten?“, führen wir verschiedene andere Faktoren auf, die die Live-Herzfrequenzmessung beeinträchtigen können.

So verwenden Sie die Live-Herzfrequenz

1. Gehe zur Registerkarte Home Icon_Home.png, um deine Tagesherzfrequenzkarte zu sehen, die unter deinem Aktivitätszielfortschritt aufgeführt ist. Hier siehst du deine letzte Messung der Tagesherzfrequenz mit einer Zeitangabe, die angibt, wie aktuell sie ist.

Group_73__2_.png

2. Tippe auf das große Herzsymbol Icon_Moment_Onboarding_3__1_.png. Wenn die richtigen Bedingungen gegeben sind (ausgeglichene Hauttemperatur, geringe Bewegung und eine starke Bluetooth-Verbindung), erfolgt ein Wechsel in den Ladezustand. Halte 10 Sekunden lang still oder bis deine Messung abgeschlossen ist.

mceclip0.png

mceclip2.png

3. Nachdem die 10-Sekunden-Messung abgeschlossen ist, wird deine Tagesherzfrequenz-Home-Karte mit deiner aktuellen Herzfrequenz in BPM (Schläge pro Minute) aktualisiert Dieser aktualisierte Wert wird auch in deinem Diagramm für die Tagesherzfrequenz angezeigt.

mceclip1.png

Was ist zu beachten?

Mehrere Variablen können die Messung der Live-Herzfrequenz beeinträchtigen:

Icon_Arrow_Right.png Schlechte Signalqualität: Überprüfe die Bluetooth-Einstellungen deines Geräts, um sicherzustellen, dass dein Ring und die App richtig verbunden sind.

Icon_Arrow_Right.png Ungewöhnlich niedrige Hauttemperatur

Icon_Arrow_Right.png Übermäßige Bewegung: Achte darauf, dass du während der Messung 10 Sekunden lang stillhältst!

Icon_Arrow_Right.png Falsche Ausrichtung des Rings: Stell sicher, dass die 3 Sensorkuppen des Rings immer in Kontakt mit deiner Haut bleiben, und zwar auf der Handfläche deines Fingers.

Die Live-Herzfrequenz ist nicht dasselbe wie die Trainingsherzfrequenz und ist auch nicht zur konstanten Überwachung der Herzfrequenz gedacht.

Die grünen LEDs, die zur Messung der Live-Herzfrequenz verwendet werden, sind so konzipiert, dass sie möglichst genaue Herzfrequenz-Messwerte liefern und daher eine höhere Signalqualität erfordern. Je mehr du Live-HF verwendest, desto mehr Batteriestrom verbraucht dein Ring. Wir empfehlen, den Ring jeden Tag ein wenig aufzuladen, um die Batterie in einem optimalen Bereich von 40-60 % zu halten. Mehr über unsere bewährten Ladeverfahren erfährst du hier!

War dieser Beitrag hilfreich? 7 von 11 fanden dies hilfreich
Zurück zum Anfang