Oura zur Überwachung von Krankheitsverläufen verwenden

Verfolge deinen Gesundheitszustand während einer Erkrankung mit neuen Tags in der Oura-App.

Diese Tags – wie „Erkältung“, „Grippe“ und „Bestätigtes COVID-19“ – ergänzen Tags wie „Kopfschmerzen“ und „Krank“, damit du deine Symptome erfassen, deine Erholung nachverfolgen und zu deiner gewohnten Routine zurückkehren kannst.

Krankheitsverläufe mit Tags überwachen

Wenn du deine Gesundheit auf Anzeichen von Krankheit überwachst, kannst du Veränderungen anhand von Tags erfassen.

So fügst du ein Tag hinzu:

  1. Tippe unten rechts in der Startansicht Icon_Home.png auf Icon_Plus_Large.png.
  2. Tippe im Menü auf „Ein Tag hinzufügen“.
  3. Wähle ein oder mehrere Tags aus der angezeigten Liste.
  4. Wähle Datum und Uhrzeit aus.
  5. Tippe in der oberen rechten Ecke auf „Fertig“.

Tags wie „Kopfschmerzen“, „Medikamente“, „Krank“, „Fieber“ und „Grippe“ helfen dir, deine Erkrankung besser in den Griff zu bekommen und signifikante Veränderungen deiner Messparameter, wie Atemfrequenz, Körpertemperatur und Herzfrequenzvariabilität (HFV Icon_HRV.png) zu erklären. Mehr dazu erfährst du weiter unten im Abschnitt „Messparameter, auf die du achten solltest“.  

In den „Trends“ kannst du Entwicklungen anhand der hinzugefügten Tags beobachten. Dort siehst du, welche Beziehungen zwischen bestimmten Tags und Messparametern deiner Wahl bestehen, beispielsweise den zuvor genannten. Für die Überwachung von Krankheitsverläufen sind besonders die Messparameter der Tagesformansicht Icon_Readiness.png relevant. Wie du deine Tags in der Trendansicht anzeigst, ist weiter unten beschrieben (siehe erste häufig gestellte Frage). 

Group_112__1_.png

Messparameter, auf die du achten solltest

Atemfrequenz Icon_Lungs.png

Wenn du weißt, wie stark deine Atemfrequenz normalerweise schwankt, kannst du die Entwicklung im Auge behalten, wenn sie außerhalb deines normalen Bereichs liegt. Ein typischer Bereich für gesunde Erwachsene liegt bei 12 bis 20 Atemzügen pro Minute. Die Atemfrequenz ist in der Regel ein recht stabiler Wert. Wenn sie mehr als 1 bis 2 Atemzüge pro Minute über deinem Durchschnitt liegen, ist wahrscheinlich etwas nicht im Lot. Die Atemfrequenz ist jedoch sehr individuell. Wenn sie häufig schwankt, solltest du sie im Auge behalten, vor allem, wenn du anfängst, die Tags zur Überwachung latenter Krankheitszustände einzusetzen.

Höhere Atemfrequenzen korrelieren meist mit einem Anstieg des Ruhepulses und einem Rückgang der Herzfrequenzvariabilität; berücksichtige diese Faktoren bei der Auswertung deiner Daten.

KörpertemperaturIcon_Temperature.png

Ein Wert zwischen 35,5 und 37,4 °C für langfristige (~2 Monate) Durchschnittswerte ist als normal anzusehen. Individuelle Abweichungen zwischen maximal –1,5 und +1,0 °C werden von Oura als normal gewertet. Dieser Bereich trägt der Tatsache Rechnung, dass die durchschnittliche Körpertemperatur bei manchen Menschen größeren Schwankungen unterliegt. Wenn deine Körpertemperatur diesen Bereich verlässt, wirkt sich das negativ auf deine Tagesform aus und bedeutet, dass dein Genesungsprozess beeinträchtigt ist.

Oura misst deine Körpertemperatur rund um die Uhr, aber die nächtlichen Messungen sind aufschlussreicher, da sich dein Körper dann in seinem stabilsten Zustand befindet. Deine nächtliche Temperaturentwicklung spiegelt auch wider, wie dein Körper auf aktuelle Stressfaktoren reagiert, beispielsweise Krankheit. Wenn du deine Körpertemperatur überwachst und nach Anzeichen von Krankheit Ausschau hältst, achte auf erhöhte nächtliche Werte, die ein Anzeichen dafür sind, dass etwas deinen Körper belastet.

Herzfrequenzvariabilität (HRV Icon_HRV.png)

Wenn du feststellst, dass deine HFV über einen längeren Zeitraum (mehr als 4–5 Tage) sinkt, kann das bedeuten, dass dein Körper mit etwas kämpft. Wenn du bereits weißt, dass du krank bist, und deine HFV-Werte auch nach dem Abklingen der Symptome weiter niedrig sind, benötigt dein Körper noch mehr Zeit zur Erholung. Wir raten dir, auf deinen Körper zu hören und ihm die Zeit zu geben, die er braucht, um sich zu erholen.

Häufig gestellte Fragen

1. Wo kann ich die von mir hinzugefügten Tags sehen und nachverfolgen? 

Nach dem Hinzufügen eines Tags ist dieses in der Startansicht Icon_Home.png unter „Aktivitäten“ mit einer Uhrzeitangabe zu sehen. 

So kannst du Tags über einen längeren Zeitraum nachverfolgen:

  • Öffne das Menü Icon_Bars.png in der oberen linken Ecke der Startansicht Icon_Home.png und tippe auf „Trends“ Icon_Trends.png
  • Wähle eine Kategorie aus (z. B. Tagesform), die du dir genauer ansehen möchtest.
  • Wähle dort einen Messparameter und dann oben auf dem Bildschirm eine Datenansicht aus (Täglich, Wöchentlich oder Monatlich). 
  • Tags Icon_Tag_Outline.png werden für jeden Tag, jede Woche, jeden Monat (je nach Ansicht) unter dem Diagramm angezeigt (sofern in dem Zeitraum welche verwendet wurden).
  • Wenn du mehrere Tags hinzugefügt hast, kannst du nach Tagen mit bestimmten Tags suchen, indem du auf „Markiere Tage mit folgenden Tags“ tippst. Anschließend kannst du aus den Tags, die du hinzugefügt hast, auswählen. Hervorgehobene Tags werden hellblau ausgefüllt. 

2. Kann ich ein Tag entfernen oder bearbeiten, wenn sich meine Symptome ändern?

Du kannst Tags bearbeiten oder löschen, wenn sich deine Symptome verändern. Gehe dazu folgendermaßen vor:

Wenn das Tag vom aktuellen Datum ist:

  1. Scrolle in der Startansicht Icon_Home.png nach unten, um deine Tags unter „Aktivitäten“ einzusehen.
  2. Tippe auf das Tag, das du bearbeiten oder löschen möchtest.
  3. Ändere das Tag oder bearbeite den Kommentar, das Datum oder die Uhrzeit. Oder tippe auf „Tag-Eintrag löschen“, um es zu löschen.
  4. Wähle „Fertig“, wenn du mit der Bearbeitung eines Tags fertig bist, bzw. bestätige nach entsprechender Eingabeaufforderung mit „Löschen“, dass du das Tag löschen möchtest. Anschließend wird wieder die Startansicht Icon_Home.png angezeigt.

Wenn das Tag zu einem früheren Datum gehört:

  1. Tippe oben in der Startansicht Icon_Home.png auf „Heute“.
  2. Wähle mithilfe des Kalenders Icon_Calendar.png das Datum aus, an dem das Tag hinzugefügt wurde.
  3. Scrolle in der Startansicht Icon_Home.png nach unten, um deine Tags unter „Aktivitäten“ einzusehen.
  4. Tippe auf das Tag, das du bearbeiten oder löschen möchtest.
  5. Ändere das Tag oder bearbeite den Kommentar, das Datum oder die Uhrzeit. Oder tippe auf „Tag-Eintrag löschen“, um es zu löschen.
  6. Wähle „Fertig“, wenn du mit der Bearbeitung eines Tags fertig bist, bzw. bestätige nach entsprechender Eingabeaufforderung mit „Löschen“, dass du das Tag löschen möchtest.

3. Kann ich ein benutzerdefiniertes Tag erstellen, um spezifische Symptome zu verfolgen?

Derzeit ist es nicht möglich, benutzerdefinierte Tags zu erstellen. Allerdings können den Tags benutzerdefinierte Anmerkungen hinzugefügt werden. Tippe dazu einfach auf „Einen Kommentar hinzufügen“, wenn du das Tag hinzufügst.

4. Wofür ist das Tag „Bestätigtes COVID-19“ bestimmt?

Das Tag „Bestätigtes COVID-19“ ist nur für ärztlich diagnostizierte Fälle vorgesehen. Oura oder andere externe Parteien werden nicht benachrichtigt, wenn du dieses Tag verwendest.

Oura schützt die Privatsphäre der NutzerInnen und hat das COVID-19-Tag erstellt, damit du es zu deinem Nutzen verwendest. Tags sind dein Instrument zur Nachverfolgung deines Gesundheitszustands und Gewinnung von Einblicken darin, wie dein Körper auf Belastung und Erholung reagiert. Nutze sie nach eigenem Ermessen.

5. Wirken sich Tags auf meine täglichen Bewertungen aus? 

Tags beeinflussen deine täglichen Schlaf-, Tagesform- und Aktivitätsbewertungen nicht. Sie helfen dir jedoch, Veränderungen bei den Messwerten zu deinen Schlaf-, Tagesform- und Aktivitätsbewertungen zu ermitteln, wenn du dir diese in den Trendansichten Icon_Trends.png ansiehst. Wie das funktioniert, ist weiter oben beschrieben.

War dieser Beitrag hilfreich? 101 von 138 fanden dies hilfreich
Zurück zum Anfang