FAQs zur „Moment“-Funktion

Dieser Artikel enthält Antworten auf häufig gestellte Fragen zu „Moment“ – der Achtsamkeits- und Meditationsfunktion von Oura.

Wie misst Oura den Ruhepuls und die Herzfrequenzvariabilität am Tag? 

Oura misst deinen Blutvolumenpuls über die Palmararterien in deinem Finger. Mithilfe dieser Messung kann Oura deinen Ruhepuls und deine Herzfrequenzvariabilität ableiten.

Darf ich mich während des Oura-Moments bewegen?

Die Messgenauigkeit ist optimal, wenn du still sitzt oder liegst. „Moment“ ist dafür konzipiert, tagsüber auf Anforderung den Ruhepuls und die Herzfrequenzvariabilität zu verfolgen. Für genaue Pulsmessungen ist es erforderlich, sich nicht zu bewegen.

Kann ich während des Oura-Moments eine andere Audio-App verwenden?

Ja. Wähle in der Einrichtungsansicht der Moment-Sitzung eine „Sitzung mit offenem Ende“ und dann die Option „Lautlos“ als Klangkulisse. Starte deine Moment-Sitzung und dann die Audio-App deiner Wahl.

Muss mein Ring während des Oura-Moments mit der App verbunden sein? 

Der Ring und die App müssen während der Sitzung nicht verbunden sein. Um die Ergebnisse des Oura-Moments einzusehen, synchronisiere den Ring und die App nach der Sitzung.

Wirkt sich die Verwendung der „Moment“-Funktion auf meine Tagesform-, Aktivitäts- und Schlafbewertungen aus?

Wenn du dir einen Oura-Moment nimmst, kann sich das positiv auf deine Schlafqualität und dein allgemeines Wohlbefinden auswirken. Folglich kann „Moment“ deine Tagesform-, Aktivitäts- und Schlafbewertungen positiv beeinflussen.

Warum habe ich eine Fehlermeldung erhalten?

Wenn dir nach einem Oura-Moment eine Fehlermeldung angezeigt wird, hast du dich wahrscheinlich zu viel bewegt. Wenn du magst, führe eine weitere Sitzung durch und versuche, dich nicht zu bewegen.

War dieser Beitrag hilfreich? 68 von 108 fanden dies hilfreich