Tipps zur Ermittlung der Oura-Ringgröße

Dieser Artikel enthält eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Ermittlung der Ringgröße mit dem Größenprobier-Set, das du per Post erhältst. Zusätzlich erhältst du Empfehlungen, was beim Anprobieren zu beachten ist.

So wählst du deine Ringgröße
So nimmst du den Ring ab und pflegst ihn
Unentschieden zwischen zwei Größen?
Tipps zur Größenermittlung und bewährte Vorgehensweisen

Hinweis: Aktuell bieten wir Größenprobier-Sets nicht zum Kauf an. Sie werden beim Kauf eines Oura-Rings kostenlos vorab geliefert. Nach der Größenermittlung brauchst du das Größenprobier-Set nicht zurückzusenden. Wenn du magst, gib es an ein Familienmitglied oder jemand anderen weiter, der am Oura-Produkt interessiert sein könnte. Führe das Größenprobier-Set anderenfalls bitte dem Recycling zu.

Icon_Tip__2_.png Wir senden allen Käufern unseres neuen Produkts, des Oura-Rings der 3. Generation, neue Größenprobier-Sets zu. Sowohl Bestandskunden mit einem Oura-Ring der 2. Generation, die auf den neuen Ring upgraden, als auch Kunden, die zum ersten Mal einen Oura-Ring kaufen, erhalten ein neues Größenprobier-Set. Die Größenprobier-Sets für Gen2 und Gen3 enthalten die gleichen Proberinge. Allerdings haben wir die Anleitung zur Ermittlung der Ringgröße aktualisiert. Du findest sie in diesem Artikel und im gelieferten Set. Wenn du die aktuellen Empfehlungen zur Größenermittlung beachtest, werden deine Daten und personalisierten Datenanalysen maximal genau sein.


So wählst du deine Ringgröße

Nur wenn der Oura-Ring richtig passt, wird größtmögliche Datengenauigkeit, bester Tragekomfort und optimale Nutzererfahrung erreicht. Gehe wie nachfolgend beschrieben vor und nimm dir die Zeit, die du brauchst. Dann wirst du sicher deine passende Ringgröße finden.

1. Öffne dein Größenprobier-Set.

Im Größenprobier-Set findest du 8 Kunststoffringe in den Größen 6 bis 13. Bitte beachte, dass die Oura-Ringgrößen leicht von den US-Standard-Ringgrößen abweichen. Wir bieten zudem keine Zwischengrößen (halbe Größen) an.

Die Proberinge haben die gleiche Breite und den gleichen Umfang wie die Oura-Ringe. Allerdings wiegt der Oura-Ring etwas mehr, da er aus anderen Werkstoffen besteht.

Icon_Tip__2_.png Unsere Proberinge sind aus Kunststoff, während der Oura-Ring aus Titan und einer nahtlosen Gussform an der Innenseite besteht. Die aus Kunststoff gegossenen Proberinge tragen sich möglicherweise nicht so angenehm wie der eigentliche Oura-Ring, den du später erhältst.

2. Wähle einen Finger.

Der Oura-Ring kann an allen Fingern, an der linken oder rechten Hand getragen werden. 

Wir empfehlen, den Oura-Ring am Zeigefinger zu tragen, weil die Leistungsfähigkeit und Genauigkeit dann optimal sind. 

Wenn du den Ring an einem anderen Finger tragen möchtest, sind der Mittel- oder Ringfinger die zweitbeste Wahl. Der Finger sollte aber keinen großen Fingerknöchel haben (einen, der breiter ist als die Fingerbasis).

3. Prüfe die Ringausrichtung.

Die Erhebungen an der Innenseite der Proberinge sollen an der Unterseite des Fingers (die zur Handfläche gewandt ist) liegen. 

Die Erhebungen simulieren die LED-Sensoren, die sich an der Oberfläche des Oura-Rings befinden und Körpersignale messen. Wenn der Ring nicht richtig ausgerichtet ist, kann Oura keine genauen Daten ausgeben.

4. Stelle den bequemen Sitz sicher.

Dein Oura-Ring sollte eng an der Fingerbasis anliegen, ohne zu rutschen, aber nicht unangenehm fest sitzen. 

5. Prüfe den sicheren Sitz.

Teste den Sitz, indem du eine Faust machst, während du den Probering trägst. Wenn du eine Lücke zwischen der Oberseite des Fingers und der Innenseite des Rings siehst, brauchst du vielleicht eine kleinere Größe.

6. Trage ihn 24 Stunden am Stück.

Deine Finger dehnen sich je nach den Umgebungsbedingungen aus und ziehen sich zusammen, daher empfehlen wird, einen Probering mindestens 24 Stunden lang zu tragen, um zu sehen, ob er gut sitzt. Der Ring sollte sich bei deinen normalen Alltagsaktivitäten nicht drehen.

Deine Finger können morgens etwas dicker sein, weshalb es wichtig ist, ihn auch nachts probeweise zu tragen.

7. Gib die Ringgröße ein.

Sobald du deine ideale Ringgröße gefunden hast, gehe auf ouraring.com/sizing und klicke auf die Schaltfläche „Confirm Your Size“ (Deine Größe bestätigen), um deine Bestellung zu aktualisieren.

Unser Team wird dir eine E-Mail für die Anmeldung im „My Account“-Portal schicken, wo du deine Oura-Ringgröße auswählen und bestätigen kannst. Nach der Bestätigung erhältst du eine E-Mail-Nachricht von uns, sobald deine Bestellung unser Lager verlassen hat und auf dem Weg zu dir ist (in der Regel 1–2 Geschäftstage später).


So nimmst du den Ring ab und pflegst ihn

Um deinen Ring sanft abzunehmen, wasche deine Hände mit Wasser und Seife und ziehe ihn vom Finger ab.

Bei jedem Händewaschen mit Oura-Ring am Finger solltest du Folgendes tun, um Hautirritationen zu vermeiden:

  1. Schiebe den Oura-Ring nach dem Händewaschen etwas nach oben, um die Fingerbasis abzutrocknen.
  2. Schiebe den Oura-Ring anschließend wieder nach unten zur Fingerbasis, um den Bereich über dem Ring abzutrocknen. Dadurch wird vermieden, dass Wasser unter dem Ring verbleibt.

Unentschieden zwischen zwei Größen?

Aus den folgenden Gründen empfehlen wir, die kleinere zu wählen:

Genauigkeit

Es ist wichtig, dass die Sensoren deines Rings immer Hautkontakt haben. Wenn der Ring enger anliegt, ist das Signal zwischen den LED-Sensoren an der Innenseite des Oura-Rings und den Arterien unter der Haut stärker, da keine Lücken entstehen.

Material

Da unsere Proberinge aus Kunststoff sind, können sie stärker an der Haut „kleben“. Infolgedessen rutschen sie nicht so leicht herunter wie der richtige Oura-Ring, der über ein nahtloses Innenformteil verfügt. Wenn du zwischen zwei angenehm zu tragenden Größen schwankst, empfehlen wir, die kleinere der beiden zu wählen.


Tipps zur Größenermittlung und bewährte Vorgehensweisen

Achte auf sicheren Sitz, ohne den Tragekomfort zu vernachlässigen. Die richtige Größe ist eine, die sich über längere Zeit angenehm tragen lässt und sich tagsüber nicht zu eng anfühlt. Der ausgewählte Ring sollte nicht leicht vom Finger gleiten, aber mit etwas Wasser und Seife leicht abzuziehen sein, wenn der Akku aufgeladen werden soll.

Wenn dein Fingerknöchel breiter als die Basis deines Fingers ist, empfehlen wir, die Größe zu nehmen, die am besten für die Fingerbasis passt, aber gleichzeitig angenehm zu tragen ist. Du solltest den Ring mithilfe von Wasser und Seife leicht abstreifen können. Wenn du einen oder mehrere Finger mit kleineren Fingerknöcheln als bei den anderen hast, empfehlen wir, den Oura-Ring an einem dieser Finger zu tragen.

Denke daran: Die Sensoren an der Innenseite deines Oura-Rings sollten stets Hautkontakt am Finger haben. Vergewissere dich, dass der Ring sicher sitzt, also keine Lücken bestehen, und sich bei Aktivitäten tagsüber nicht zu stark um den Finger dreht.

Du kannst den Ring auch abwechselnd an verschiedenen Fingern beider Hände tragen – auch, um Veränderungen der Fingerdicke Rechnung zu tragen.

Wichtig! Unsere Proberinge dienen als Mittel zur Größenermittlung und spiegeln nicht die Qualität oder das Tragegefühl des echten Oura-Rings wider, den du nach der Aktualisierung deiner Bestellung erhältst.

War dieser Beitrag hilfreich? 4594 von 5247 fanden dies hilfreich
Zurück zum Anfang